Ein BürgerBus auf Kennenlern-Tour im Wangerland

Mit dem Bürgerbus im Wangerland mobil bleiben. Unter diesem Motto rollte am 16. Juni 2018 zum ersten Mal ein Bürgerbus durch die Gemeinde Wangerland. Die Arbeitsgruppe Bürgerbus hatte das Gefährt vom Westersteder Bürgerbus-Verein ausgeliehen, um es den Menschen im Wangerland vorzustellen. An insgesamt fünf Stationen in Hohenkirchen, Horumersiel, Hooksiel, Waddewarden und Tettens nutzten zahlreiche Interessierte aller Altersgruppen die Gelegenheit, sowohl den Bus als auch die Arbeitsgruppe kennenzulernen. Sie informierten sich über die Möglichkeiten eines Bürgerbusses und probierten gleich aus, ob das Ein- und Aussteigen auch mit Rollatoren und Rollstühlen komfortabel möglich ist. Auch Familien, in denen die Fahrdienste der Eltern für ihre Kinder erhebliche Ausmaße annehmen, interessierten sich für das mögliche Angebot, das zukünftig den ÖPNV ergänzen und die Mobilität der Wangerländer verbessern könnte.

Damit die Idee eines ehrenamtlich organisierten Bürgerbusses Realität werden kann, braucht es einen ausreichend großen Bedarf sowie genügend Freiwillige, die sich in einem entsprechenden Verein und/oder als Fahrer*in engagieren möchten. An der hierzu durchgeführten Haushaltsbefragung haben sich mehr als 450 Wangerländer Bürgerinnen und Bürger beteiligt. Die Auswertung der zurückgegebenen Fragebögen erfolgt derzeit im Rahmen einer Bachelorarbeit an der Universität Osnabrück. Sobald die Ergebnisse vorliegen, sollen diese öffentlich präsentiert werden.

Die Bürgerbus-Tour wurde von Jürgen Eden filmisch dokumentiert. Wenn Sie am 16. Juni nicht dabei sein konnten, erhalten Sie HIER einen kleinen Eindruck von der Aktion.

Grundlegende Informationen zum Bürgerbus finden Sie zudem im BürgerBus-FLYER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.